Philipp Gurt: Unverschwunden

Bestimmt hattest du auch schon mal das ungute Gefühl, dass du nicht wahrgenommen wirst, du keine Beachtung findest. Dieses Gefühl wird für Lukas zu seinem persönlichen Albtraum, er kann nicht mehr mit seinem Umfeld in Kontakt treten. Er lebt mittendrin, ohne wahrgenommen zu werden. So erfährt er viel schmerzhaftes, besonders über seine Beziehungen zu Familie und Freunden. Er flüchtet sich in die Einsamkeit der Berge und verzweifelt an seinem Schicksal, bis eine unerwartete Begegnung seinem Leben neuen Sinn gibt.

Ein erschütterndes Buch mit halbem Happy End.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.